Close

Monatliche Archive: September 2008

Resolution des Rates der Gemeinde Schlangen zu den geplanten Baumaßnahmen der Britischen Streitkräfte

Der Rat der Gemeinde Schlangen hat auf seiner jüngsten Sitzung eine Resolution gegen die Baumaßnahmen auf dem Truppenübungsplatz Senne verabschiedet. „Der Rat der Gemeinde Schlangen spricht sich gegen die geplante Einrichtung und den Betrieb von neuen Übungseinrichtungen (Schießdörfer) sowie einer weiteren Flächenversiegelung für die Anlage neuer Wegtrassen aus.“ heißt es in der Resolution.

24. September 2008

mehr

Die Befürchtungen der Waldbauern gegenüber einem Nationalpark Lippe sind unbegründet

Je konkreter das Projekt „Nationalpark Lippe“ diskutiert wird, desto deutlicher wird auch, dass die Meinungsbildung in der Öffentlichkeit von Befürchtungen, Vermutungen und Behauptungen belastet ist, die sich bei genauer Betrachtung als unbegründet erweisen. Das haben jüngst wieder Pressemeldungen der Waldbauern gezeigt. Diese haben sich massiv gegen einen Nationalpark gestellt und den Verkauf ihrer Waldflächen kategorisch ausgeschlossen. Die von den Waldbauern vorgetragenen Argumente sind jedoch lange nicht so eindeutig und schlüssig. Dazu im Folgenden Beispiele häufig vorgetragener Ablehnungsgründe für einen Nationalpark […]

20. September 2008

mehr

Mit Marmeladeneimer und Keilspaten: Erinnerungen an die Wiederaufforstung in der Senne

von Ulrich Mai – Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges hatten die Briten als Teil von Reparationsforderungen in der Senne viele Quadratkilometer wertvoller Kiefernalthölzer  eingeschlagen und sogleich abtransportiert. Die Folge war eine ökologische Katastrophe beachtlichen Ausmaßes: die nun baumlosen Flächen versteppten innerhalb weniger Jahre, wo zudem Militärfahrzeuge den Boden belasteten, verschwand gar die Vegetation völlig und der Sandboden war schutzlos der Witterung ausgesetzt. An windigen warmen Sommertagen gingen sichtbar dichte Schwaden von Sand über diesen Teil der Senne hinweg, unter […]

13. September 2008

mehr