Senne (Foto: Karl Friedrich Sinner)

EUROPARC: Die Senne bereichert und ergänzt die Nationalparks in Deutschland

„Der Nationalpark ist der beste Schutz für die Senne – Die Senne bereichert und ergänzt die Nationalparks in Deutschland“, so das Fazit von EUROPARC Deutschland e.V.dem Dachverband der „Nationalen Naturlandschaften“.

Der stellvertretende Vorsitzende von EUROPARC, Herr Karl Friedrich Sinner und Manuel Schweiger, Experte der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, waren am 11. und 12. Dezember 2014 in Detmold mit den Vorsitzenden des Fördervereins Nationalpark Senne-Eggegebirge e.V. zu einem Erfahrungsaustausch zusammengekommen. Neben dem fachlichen Informationsaustausch unternahm man im Rahmen der Zusammenkunft bei winterlicher Kälte auch eine gemeinsame Wanderung in das Sennegebiet.

Exkursion in die Senne mit v. l. Karl-Friedrich Sinner (Europarc), Dr. Günter Bockwinkel (NZO), Prof. Karl Otto, Karsten Otte, Erdmute von Voithenberg (Förderverein), Manuel Schweiger (ZGF) und Dirk Tornede (Foto: M. Foerster)

Exkursion in die Senne mit v. l. Karl-Friedrich Sinner (Europarc), Dr. Günter Bockwinkel (NZO), Prof. Karl Otto, Karsten Otte, Erdmute von Voithenberg (Förderverein), Manuel Schweiger (ZGF) und Dirk Tornede (Foto: M. Foerster)

Inzwischen hat sich EUROPARC gegenüber dem Förderverein zur Nationalparkwürdigkeit des TÜP Senne, wie im neuesten LANUV-Gutachten 2014 dargelegt, fachlich geäußert: „Diese differenzierte und reich strukturierte, von unterschiedlichster Geologie geprägte Landschaft würde das Spektrum der deutschen Nationalparks um eine wertvolle Naturlandschaft bereichern und ergänzen. Dieses Ziel zu erreichen ist alle Anstrengungen wert und gibt der Landesregierung zur Erfüllung der Landtagsbeschlüsse „Nationalpark Senne“ eine besondere Aufgabe und Verantwortung.“

Das komplette Dokument von EUROPARC kann hier heruntergeladen werden.

Titelbild: Sennebach (von Karl Friedrich Sinner)

Schreibe einen Kommentar