NRW-Landesregierung erklärt Senne zum Wolfsgebiet

Das Umweltministerium des Landes NRW hat Ende des vergangenen Jahres das „Wolfsgebiet Senne“ ausgewiesen. Anhand genetischer Analysen konnte im Bereich der Senne mehrfach ein weiblicher Wolf nachgewiesen werden. Experten gehen davon aus, dass das Tier standorttreu ist. Durch die Ausweisung als Wolfsgebiet können Nutztierhalter Förderungen zum Herdenschutz beantragen. Das Wolfsgebiet und die Pufferzone umfassen die gesamten bzw. Teile der Kreise Gütersloh, Lippe, Paderborn, Höxter sowie der Stadt Bielefeld. 

Zur Information der Bürgerinnen und Bürger in Ostwestfalen-Lippe veranstaltet die Bezirksregierung Detmold eine zentrale Bürgerversammlung am

Montag, den 28. Januar 2019,

in der Aula des Gymnasiums Schloß Holte-Stukenbrock, Holter Straße 155, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock, Einlass ist ab 16:30 Uhr, Beginn 17:00 Uhr.

Mehr Informationen