Verbleib des Nationalparks Senne im Landesentwicklungsplan gefordert!

Die von der Landesregierung NRW geplante Streichung des Nationalparks Senne aus dem Landesentwicklungsplan (LEP) ruft in der Region viel Kritik hervor. Dies belegen die Stellungnahmen zahlreicher öffentlicher Institutionen und Beteiligter im LEP-Änderungsverfahren, die im Internet veröffentlicht sind. So sprechen sich u.a. der Regionalrat in Detmold ebenso wie die Kreise Herford und Lippe für die Beibehaltung der Nationalparkoption aus. Auch viele Städte und Gemeinden in der Region fordern die Beibehaltung des Nationalparks Senne im LEP, darunter die Städte Bielefeld, Herford, Bad Lippspringe, Halle, Spenge, Warburg, Steinhagen, Werther, Rietberg, Löhne, Kirchlengern und Brakel.

Zur vollständigen Pressemitteilung des Fördervereins vom 27. Januar 2019