Trinkwasservorräte in der Senne schützen!

Regenwassermangel, zunehmende Trockenheit, Absinken des Grundwasserspiegels und die angekündigte intensivere militärische Nutzung der Senne geben Anlass zur Sorge. Der Förderverein Nationalpark Senne – Eggegebirge e.V. fordert deshalb dringend von Politik und Verwaltung, das Grundwasser in der Senne für die zukünftigen Generationen bestmöglich zu schützen. Dieser Schutz ist mit der intensiveren Nutzung des Truppenübungsplatzes nicht in Einklang zu bringen. Eine enge Zusammenarbeit zwischen den Experten der Wasserwirtschaft, des Gewässerschutz und des Naturschutz ist aus Sicht des Fördervereins dringend geboten.

Viele Aspekte sind  zum Grundwasserschutz zu beachten, so die Nutzungsintensität und die Art der Nutzung des Offenlandes und des Waldes. Besonders die angekündigten Nutzungsveränderungen auf dem Truppenübungsplatz nach dem Abzug der britischen Streitkräfte ab 2020 machen in Hinblick auf die notwendigen Schutz- und Pflegemaßnahmen erhebliche Sorgen. Wechselnde NATO-Truppen werden jeweils für kürzere Zeiten den Truppenübungsplatz nutzen. Die Bundeswehr plant offenbar Übungen mit dem neuen Puma-Panzern auf dem Platz. Eine solche Nutzung bringt die Gefahr vermehrten Eintrags von Schadstoffen, der Verdichtung der Böden und von Eingriffen in bisher unberührte Platzbereiche mit sich. Beides kann potenziell den oberen Grundwasserleiter negativ beeinflussen.

Aus Sicht des Fördervereins ist es zudem dringend geboten, die Wälder des Truppenübungsplatzes schrittweise naturnah zu entwickeln und aus der Nutzung zu nehmen. Der beste Schutz wäre auf Dauer die Ausweisung als Nationalpark. So kann der Wasserhaushalt positiv beeinflusst werden und der Wald wird obendrein weniger anfällig gegenüber Trockenstress. Die Stadtwerke Bielefeld setzen dies bereits im Furlbachtal eindrucksvoll um: Sie überlassen hier die Waldentwicklung der Natur. Diesem Beispiel sollte das forstwirtschaftliche Management der BIMA-Bundesforsten auf dem Truppenübungsplatz folgen.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung des Fördervereins vom 29.6.2019: https://np-senne.de/wp-content/uploads/2019/07/PM-für-die-web-Seite-Wasser-und-NLP.pdf

Beitrag von Dr. Manfred Dümmer zur wasserwirtschaftlichen Bedeutung der Senne: https://np-senne.de/wp-content/uploads/2019/07/WaWi-Bedeut.-Senne-von-Dr.-Dümmer.pdf……