Wissenschaftlicher Beirat

Der Vorstand hat eine Reihe von Frauen und Männern in den Wissenschaftlichen Beirat berufen, die ihn fachlich beraten. Ehrenvorsitzender ist der Senne-Experte Dr. Ernst-Theodor Seraphim. Vorsitzender ist Dr. Burkhard Beinlich. Stellvertreter sind Dipl. Ing. Hans-Dieter Wiesemann (Landschaftsarchitekt und Ökologe) und Dipl. agr. Dirk Tornede (Landwirt).

Weitere Fachkompetenzen der Beiratsmitglieder liegen in den Gebieten Naturpädagogik, Geographie, Insektenkunde, Vogelkunde, Pflanzenkunde, Landespflege, Ökologie und Landschaftsgeschichte. Assoziiert sind Forstwirte und Juristen.

Der Wissenschaftliche Beirat tagt mindestens einmal im Jahr. Zwischendurch treffen sich kleinere Arbeitsgruppen zu aktuellen Fragen. Dabei werden z. B. Schutzgebietsabgrenzungen, naturschutzfachliche Stellungnahmen oder Vorschläge zur Schadensabwehr bei wertvollen Biotoptypen erarbeitet. Beispielhaft für die Arbeit des Wissenschaftlichen Beirats ist die Ausarbeitung einer Gebietskulisse für das potenzielle Nationalparkgebiet Senne-Egge/Teutoburger Wald, und die naturschutzfachliche Beratung zum Schutz der Senne, die half, den Ausbau der Kampfdörfer und Panzerstraßen im Truppenübungsplatz Senne erheblich zu begrenzen.

Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates sind:

Dr. Wolfgang Beisenherz, Prof. Dr. Sigmar Breckle, Wilma Buß, Ulrich Kaminsky, Jens Jürgen Korff, Edda Affeldt, Klaus Mai, Dr. Klaus Renner, Werner Schulze, Ruth Lefering, Dr. Ernst-Theodor Seraphim, Prof. Dr. Roland Sossinka, Dirk Tornede, Hans-Dieter Wiesemann, Egbert Worms, Dr. Burkhard Beinlich, Susanne Kurz.

Kontakt zum Wissenschaftlichen Beirat: